Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze

 

Gleisbauarbeiten »Brackel Kirche«

Einschränkungen zwischen dem 29. April und 24. Mai

Auf dem Brackeler Hellweg erneuert DSW21 zwischen dem 29. April und 24. Mai im Bereich Flughafenstr./Leni-Rommel-Str. Gleise. Während dieser Zeit ist mit Einschränkungen für den Pkw- und Lkw-Verkehr zu rechnen, an zwei Sonntagen wird die U43 zudem durch einen Schienenersatzverkehr ersetzt.

Ergänzung vom 24. April
Bei dem Tagesbruch im Schienenbereich des Wambeler Hellwegs 45, der gestern entdeckt wurde, handelt es sich nach bisherigem Kenntnisstand um einen ca. 4 qm großen Hohlraum. Bei einer ersten sofort veranlassten Untersuchung des städtischen Mischwasserkanals in diesem Bereich konnten noch keine eindeutigen Erkenntnisse zur Schadensursache gefunden werden. In enger Abstimmung mit DSW21 wird die Stadtentwässerung morgen (25. April) mit Arbeiten zur Schadensermittlung und -beseitigung beginnen, die voraussichtlich bis Ende nächster Woche dauern werden. Da hierbei eine größere Baugrube hergestellt wird und die Gleise auf ca. 6 Metern Länge entfernt werden müssen, ist davon auch die Linie U43 betroffen.

U43
Bis zum Ende der Bauarbeiten wird ein Schienenersatzverkehr der Linie zwischen „Am Zehnthof“ und „Pothecke“ (Richtung Wickede) bzw. „Pothecke“ und „Berliner Straße“ (Richtung City/Dorstfeld) nötig sein. Aufgrund des „Inselbetriebs“ der U43 (Betrieb in einem abgetrennten Bereich ohne Möglichkeit der Einfahrt in die Werkstatt) zwischen Körne und Wickede kommt es zu Einschränkungen auf der Linie: Montags bis samstags fährt die Linie tagsüber mit Solowagen im 10-Minuten-Takt, sonntags sowie im Spätverkehr im 15-Minuten Takt. Die sonst üblichen Verstärkungen zum Heimspiel am Samstag müssen entfallen. Ein Schienenersatzverkehr wird im Rahmen des Möglichen angeboten, jedoch ist hier mit Einschränkungen zu rechnen, da es schwierig ist, die benötigten Kapazitäten kurzfristig bereit zu stellen.

Hinweis für Derby-Besucher
Fahrgäste, die am Samstag zum Derby fahren, sollten das eingeschränkte Angebot der U43 und des SEV bei Ihrer Zeitplanung berücksichtigen und ggf. Fahrtalternativen (z.B. die S4) prüfen.

Bitte um Verständnis
Die Vorbereitungen bei der Stadt und DSW21 für eine schnelle Abwicklung dieser nicht geplanten Maßnahme laufen auf Hochtouren. DSW21 bittet alle Fahrgäste um Verständnis für die Einschränkungen auf der U43, die sich besonders auch nächste Woche nach Ende der Osterferien im Schüler- und Berufsverkehrs ergeben werden.

U43
Die Gleisbauarbeiten finden im laufenden Stadtbahnbetrieb statt, der Betrieb auf der Linie U43 (Dorstfeld – Wickede) läuft weiter. Nur an zwei Sonntagen (5. und 19. Mai) ist eine Unterbrechung des Betriebs nötig, die mit Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen den Haltestellen »Pothecke« und »Wickede S« verbunden ist. Die Busse fahren Ersatzhaltestellen in der Nähe der U43-Haltestellen oder Haltestellen des NE3 an. Nur die Haltestelle »Brackel Kirche« entfällt ersatzlos.

Individualverkehr
Während der ersten Phase der Bauzeit (29.4.-12.5.) kann der Brackeler Hellweg im Bereich der Baustelle Richtung Westen (stadteinwärts) nur einspurig befahren werden. Richtung Osten (stadtauswärts) wird er nördlich über Wambeler Hellweg, Rüschebrinkstr., Hannöversche Str., Brackeler Str., Asselner Str. und Asselner Hellweg sowie südlich über Wambeler Hellweg, Nußbaumweg, Westfalendamm/ B1, Leni-Rommel-Str. Aplerbecker Str. und Asselner Hellweg umgeleitet.
Während der zweiten Phase der Bauzeit (13.-24.5.) kann der Brackeler Hellweg im Bereich der Baustelle Richtung Osten (stadtauswärts) nur einspurig befahren werden. Richtung Westen wird er nördlich über Asselner Hellweg, Asselner Str., Brackeler Str., Hannöversche Str., Rüschebrinkstr. und Wambeler Hellweg, südlich über Asselner Hellweg, Aplerbecker Str., Leni-Rommel-Str., Westfalendamm/ B1, Nußbaumweg und Wambeler Hellweg umgeleitet.

Anwohner
Betroffene Anwohner und Anlieger wurden über die Bauarbeiten informiert. Die Zufahrt zu den Wohnhäusern und Geschäften im Baustellenbereich ist jederzeit möglich.

Verständnis
Aufgrund der beengten Platzverhältnisse vor Ort und des dichten Taktes der U43 sind die Arbeiten, bei denen in zwei Bauphasen ca. 170 Meter Gleise ausgetauscht werden, aufwendig. Einschränkungen für den Individualverkehr, für Anwohner und Fahrgäste der U43 lassen sich daher leider nicht vermeiden. Um den laufenden Betrieb und den Verkehr aufrecht zu erhalten, muss an zwei Tagen auch in Nachtschicht gearbeitet werden. DSW21 bittet um Verständnis für diese notwendige Maßnahme.