Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze

Elektrisch und autonom mobil

Die H-Bahn setzt heutige Anforderungen und Wünsche an eine zukunftsgerichtete Mobilität bereits um - und das bereits seit 35 Jahren. Moderator Michael Westerhoff spricht mit Elmar Middeldorf, Geschäftsführer der H-BAHN, darüber, wie zukunftsfähig das Verkehrsmittel aus Dortmund ist, wo die H-BAHN sinnvoll eingesetzt werden kann und wie weltweit das Know-How der H-BAHN gefragt ist. Jetzt den DSW21-Podcast bei iTunes, Spotify, SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren!

Shownotes:
0:20 Begrüßung Gesprächspartner Elmar Middeldorf, Geschäftsführer der H-Bahn21
0:48 Was ist eine H-Bahn? Was sind die Unterschiede zur Schwebebahn?
1:50 Forschungsprojekt aus Erlangen fährt nun in Dortmund
3:45 Wo die H-Bahn gut eingesetzt werden kann. Welche Städte und Länder Interesse an einer H-Bahn haben.
5:51 Entwicklung am Uni-Campus Dortmund
8:07 Ist die H-Bahn ein Ersatzsystem für eine U-Bahn?
10:31 Vergleich U-Bahn: Bauzeit und Baukosten
12:26 Ausbaupläne der H-Bahn in Dortmund
16:43 Die H-Bahn ist ihrer Zeit voraus
17:24 Warum sind autonome Fahrzeuge so gefragt?
19:27 Warum bauen so viele Städte Seilbahnen? Was sind im Vergleich zur H-Bahn die Vor- und Nachteile?
20:43 Hat die H-Bahn ein Vermarktungsproblem? Was braucht es zur Serienproduktion?
22:13 Ausländische Konkurrenz-Hersteller könnten sich etablieren.
23:56 Das "mp3-Problem": Deutsche Entwicklung, ausländische Vermarktung?
25:26 Wird sich die H-Bahn eher als Verbindungssystem oder als Alternative zu Bus und Stadtbahn durchsetzen?
26:36 Wo werden wir künftig neue H-Bahnen sehen?
27:31 Könnte die H-Bahn den Dortmunder Flughafen an den Zugverkehr anbinden?
28:52 Fazit