Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze

Elektrostehroller

Sie prägen mittlerweile in Deutschland das Stadtbild: Elektrostehroller, auch E-Kickscooter genannt. Gunnar Froh ist Gründer und CEO des Unternehmens Wunder Mobility, das Software für die Mobilität der Zukunft entwickelt. Mit ihm spricht Moderator Michael Westerhoff über den Nutzen der E-Scooter und welche Probleme diese Fahrzeuge tatsächlich lösen könnten. Jetzt den DSW21-Podcast bei Apple Podcasts, Spotify, SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Shownotes:
0:20 Begrüßung Gesprächspartner Gunnar Froh, Founder & CEO von Wunder Mobility
0:55 Was macht Wunder Mobility?
1:36 Wer nutzt Elektrostehroller?
2:08 Welche Fahrzeuge werden noch kommen?
3:18 Warum Kickscooter und nicht bspw. das Fahrrad nutzen?
3:34 Kosten und Nutzen eines Leih-Scooters
4:54 Ridesharing als Öffentliches Verkehrsmittel
6:05 Chancen für Städte und Stadtwerke
7:01 Spielen Stadtwerke künftig im Ridesharing-Business eine größere Rolle?
8:15 Aus Sicht des Nutzers: Scooter besser leihen oder kaufen?
9:32 Sind E-Scooter ein Stadtphänomen?
10:10 Gunnar Frohs Einschätzung: Sind die E-Kickscooter nur ein Hype?
12:43 Nutzer-Akzeptanz von E-Kickscootern
13:53 Für welche Strecken werden E-Scooter genutzt?
16:00 Ersetzt der E-Scooter das Gehen oder das Auto?
17:18 Ridesharing-System muss so augestaltet werden, das es zum Klimaschutz beiträgt
20:17 Politik muss hier proaktiver werden
21:55 Einkauf erledigen mit dem E-Scooter?
23:10 Arbeitgeber führen E-Scooter zur innerbetrieblichen Nutzung ein
23:53 Was macht Wunder Mobility genau? Wie ist das Unternehmen, u.a. mit einem Büro in Dortmund, entstanden?
25:45 Deutschland in der Ridesharing-Entwicklung hinterher. Wie kommt es, dass ausgerechnet in Deutschland die Software dafür entwickelt wird?
28:02 Wie kommt es, dass Wunder Mobility ein Büro in Dortmund hat?
28:44 Fazit: E-Kickscooter machen Spaß und können auch zum Klimaschutz beitragen, wenn sie als ein Baustein in der geteilten Mobiliät angesehen werden.
29:23 Welche kleineren, elektrifizierten Fahrzeuge werden künftig noch kommen?