Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze

 

Verstärkung für den Vorstand: Jörg Jacoby

Jörg jacoby übernimmt ab 2020 das neu eingerichtete Finanzressort

Der Aufsichtsrat von DSW21 hat Jörg Jacoby in seiner Sitzung am Freitag, 13. Dezember 2019, zum Finanzvorstand bestellt. Der 52-Jährige, bei den Dortmunder Stadtwerken bereits seit 2008 als Prokurist für die Finanzen zuständig, wird das neu eingerichtete Vorstandsressort zum 1. Januar 2020 übernehmen. „Jörg Jacoby ist ein ausgewiesener Finanzexperte. Er wird diese Rolle hervorragend ausfüllen“, sagt Vorstandsvorsitzender Guntram Pehlke.

Wie in vergleichbaren Konzernen üblich und gutachterlich empfohlen, sollen die Bereiche »Strategieentwicklung« und »Finanzen« bei DSW21 künftig getrennt voneinander betreut werden. Pehlke, der sich in Zukunft auf strategische Themenfelder fokussieren wird, erhält einen zusätzlichen Finanzfachmann an seiner Seite. Mit Zustimmung des Rates der Stadt Dortmund hat der DSW21-Aufsichtsrat Jörg Jacoby am Freitag zum Finanzvorstand bestellt. Die Stelle des Finanzprokuristen wird nicht neu besetzt. Der neu formierte vierköpfige Vorstand wird komplettiert durch Hubert Jung (Verkehr) und Harald Kraus, der zum 1. Januar 2020 den ausscheidenden Arbeitsdirektor Manfred Kossack ersetzen wird.

„Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen und werde alles daransetzen, es zu rechtfertigen“, sagte Jörg Jacoby nach der Aufsichtsratsentscheidung. „DSW21 steht vor spannenden Herausforderungen, und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, die Zukunft der Unternehmensgruppe und ihrer Mitarbeiter erfolgreich zu gestalten. Allein die massiven Investitionen in unseren Verkehrsbereich werden das Finanzressort intensiv fordern.“

DSW21 hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Unternehmensgruppe mit mehr als 20 direkten und 100 indirekten Beteiligungen entwickelt, deren Gesamtwert sich auf fast 1,4 Mrd. € beläuft. Aus diesen gewachsenen Dimensionen leitet sich auch eine große Bandbreite an Anforderungen an den Vorstand ab: „Die Aufgaben sind strategischer, aber auch finanzieller und kaufmännischer Natur“, sagt Guntram Pehlke und weist auch auf den hohen zeitlichen Aufwand durch unzählige Gremien-Termine und repräsentative Aufgaben hin. „Durch die Schaffung des zusätzlichen Vorstandsressorts für Finanzen sind wir ab 2020 noch besser aufgestellt“, so der DSW21-Vorstandsvorsitzende.

Über Jörg Jacoby
Der 1967 in Dortmund geborene Betriebswirt wechselte 2008 vom Klinikum Dortmund zu DSW21 und wurde dort Prokurist und Direktor für die Bereiche Finanzen und Beteiligungen. Zu den Aufgabenstellungen, die Jacoby in seinen zwölf Jahren bei den Dortmunder Stadtwerken erfolgreich bewältigt hat, gehören die drastisch ansteigenden Pensionsrückstellungen, die Deckung der Investitionen in die anspruchsvolle Infrastruktur der wachsenden Metropole Dortmund sowie die Umsetzung moderner und rechtskonformer Buchhaltung, Einkaufsprozesse und Finanztransaktionen.

Innerhalb des Konzerns DSW21 ist Jörg Jacoby als Finanzexperte auch an wichtigen Schaltstellen als Geschäftsführer, Aufsichtsrat und Gesellschaftervertreter eingebunden.

Der begeisterte Radrenn-Sportler ist verheiratet und hat einen Sohn.