Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze

Zusätzliche E-Wagen in Castrop-Rauxel

Zum Schulstart – Zusätzliche E-Wagen in Castrop-Rauxel wieder unterwegs

Mit Schulbeginn am kommenden Mittwoch (12. August) wird DSW21 in den Morgen- und Mittagsstunden auch in Castrop-Rauxel wieder zahlreiche zusätzliche Busse (E-Wagen) zu den weiterführenden Schulen einsetzen. Damit kehrt der Fahrplan in Castrop nach den Sommerferien wieder zum vor Corona gewohnten Angebot zurück.

Ab Mittwoch werden 16 zusätzliche Busse allein in Castrop-Rauxel zwischen Schwerin, Münsterplatz, Habinghorst und Ickern zu mehreren weiterführenden Schulen fahren und dabei morgens und mittags 23 E-Wagen-Fahrten zurücklegen. Zwischen 7.00 Uhr und 8.30 Uhr sowie zwischen 12.30 Uhr und 14.30 Uhr ist alle fünf bis zehn Minuten ein Bus in bzw. aus Richtung Habinghorst unterwegs.

Fahrpläne und Fahrplanauskunft
Selbstverständlich können die E-Wagen nicht nur von Schüler*innen, sondern von allen Fahrgästen genutzt werden. Die Abfahrtszeiten sind nicht in den Fahrplanaushängen an den Haltestellen, aber in der Fahrplanauskunft im Internet (www.bus-und-bahn.de, mobil: bub.mobi) oder in der DSW21- und VRR-App zu finden.
Bitte beachten Sie, dass in den ersten Wochen des neuen Schuljahres kurzfristige Änderungen möglich sind, weil DSW21 geänderte Nachfragen und Rückmeldungen der Schulen berücksichtigt.

Rotes Dreieck und Warnblinklicht
Die Schulbus-Haltestellen Europaplatz, Rosenstraße, Lunastraße, Schulstraße, Habinghorst Schulzentrum und Habinghorster Straße (jeweils in Fahrtrichtung Münsterplatz) sind an einem roten Dreieck zu erkennen. Autofahrer*innen dürfen an Bussen, die dort mit eingeschalteter Warnblinkanlage stehen, nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren. Dies gilt auch für entgegenkommende Fahrzeuge, sofern die Fahrbahnen nicht durch Grünstreifen oder ähnliche Abgrenzungen baulich voneinander getrennt sind.