Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze

Mobilität + Logistik

Eigentümerwechsel am Hafen

Wichtige Vorentscheidung für die Neugestaltung des Hafenquartiers: Das Knauf Interfer-Grundstück an der Bülowstraße geht in kommunale Hand. Eine Tochter von DSW21 und Dortmunder Hafen AG übernimmt die Entwicklung.

DSW21 und die Dortmunder Hafen AG wollen die geplante Neugestaltung des Hafenquartiers nach Kräften unterstützen. Aus diesem Grund wurde im September ein ca. 50.000 Quadratmeter großes Grundstück an der Bülowstraße am Dortmunder Hafen erworben. Neuer Eigentümer wird die »d-Port21 Entwicklungsgesellschaft«, die sich in der Gründungsphase befindet und die zu 51 % DSW21 und zu 49 % der Dortmunder Hafen AG gehören wird.

Zuvor war das Grundstück im Besitz der Knauf Interfer SE aus Essen, die sich auf Verarbeitung und Vertrieb von Stahl und Aluminium spezialisiert hat. Auf der Fläche stehen derzeit noch ein Gebäude und eine Halle, die vom Vorbesitzer bis ins nächste Frühjahr hinein genutzt werden können. Dann soll die Halle demontiert werden.
Im engen Dialog mit der Stadt Dortmund wird die »d-Port21 Entwicklungsgesellschaft« in Zukunft die Neugestaltung des Grundstücks an der Bülowstraße vorantreiben. Dies läuft nicht losgelöst von den Planungen für den gesamten Bereich der nördlichen Speicherstraße. Vielmehr sollen diese in einem gemeinsamen Konzept vereint werden.