Mobilität + Logistik
Energie + Wasser
Lebensräume
Datennetze

Mittelpunkt Mensch

Bei DSW21 ist Arbeit nicht das halbe Leben. Wir interessieren uns für den ganzen Menschen. Denn so verstehen wir Mensch. Dazu gehört ein vielfältiges Bild – uns sind Geschlechterrollen, soziale oder ethnische Herkunft sowie kulturelle oder religiöse Prägungen nicht egal, aber wir respektieren hier die individuell jeweils andere Ausprägung. Sprich wir haben keine Vorurteile und kennen keine Gründe, die gegen eine Integration ins Team DSW21 sprechen. 

DSW21 ist Unterzeichner der „Charta der Vielfalt“ und ausgezeichnet mit dem Prädikat „Total E-Quality Deutschland e.V.“, ein zertifiziertes familienfreundliches Unternehmen  und Industriepartner der Bundesinitiative „Wir Zusammen“.

Wir verfügen über Belegplätze in einer Kindertagesstätte, flexible Arbeitszeitregelung für die Vereinbarkeit von Familie & Beruf – für Männer und Frauen gleichermaßen.

Wir unterstützen häusliche Pflege von Angehörigen soweit es möglich ist.

Wir investieren in die Gesundheit der Mitarbeiter, haben eine attraktive Betriebsrente als Ergänzung zur gesetzlichen Rente. Wir qualifizieren Mitarbeiter in einer eigenen Ausbildungswerkstatt, unterstützen die individuelle Personalentwicklung auch in Zusammenarbeit mit IHK, Universitäten und Weiterbildungsträgern.

Kurz und gut: Wir gehen zusammen mit jedem Mitarbeiter seinen Weg.


Leitbild

Als motivierendes Zukunftsbild vom Unternehmensverbund DSW21 wurde bereits 1993 ein Leitbild entwickelt. Dieses Leitbild wurde nun im Rahmen des Projektes Gemeinsame Unternehmensentwicklung (GUE) überarbeitet und ist in seiner aktuellen Fassung gültig für die Zusammenarbeit der Mitarbeiter und Tochterunternehmen, für die Aspekte Umwelt, Qualität, Technik und Zukunft. Aber auch die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern und Kunden ist hier mit Werten und Verhaltenregeln beschrieben.

Das Leitbild ist der verbindliche Handlungsrahmen vom Vorstand bis zum jüngsten Auszubildenden. DSW21 will sich an den Leit- und Bedeutungssätzen messen lassen.

Das Leitbild gibt es hier als pdf.


DSW21 ausgezeichnet im Bereich Chancengleichheit

DSW21 wird in diesem Jahr zum ersten Mal mit dem „TOTAL E-QUALITY Prädikat“ für die Jahre 2014 bis 2016 ausgezeichnet. TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. vergibt jährlich für beispielhaftes Handeln im Sinne einer an Chancengleichheit ausgerichteten Personalführung das TOTAL E-QUALITY Prädikat und hat seine Entscheidung wie folgt begründet:   

„21 Prozent der 2.006 DSW21-Beschäftigten sind weiblich. Bei den Führungspositionen sind 32 Prozent der Stellen von Frauen besetzt. Bereits im Jahr 1985 erkannte DSW21 einen dringenden Handlungsbedarf, da damals ausschließlich Männer als Fahrer von Bus und Bahn eingesetzt wurden. Das Projekt „Frauen in Fahrt“ wurde ins Leben gerufen und soll jetzt wieder neu aufgelegt werden. DSW21 beschäftigt einen Diversitymanager und legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Aufgrund des Schichtdienstes kommt flexiblen Arbeitszeitmodellen eine große Bedeutung zu.

Unter Beteiligung von DSW21 werden in einem Cross-Mentoring-Programm junge Menschen für Führungsfunktionen fit gemacht. Durch gezielte Werbemaßnahmen für technische Berufe sollen insbesondere Frauen angesprochen werden. Das Unternehmen beteiligt sich seit vielen Jahren am Girls Day. Seit 1992 gibt es einen eigenen Betriebskindergarten. Seit 2011 beteiligt sich DSW21 am Projekt FamUnDo, welches von der Wirtschaftsförderung Dortmund angeboten wird und für „Familienbewusste Unternehmen in Dortmund“ steht. Es werden individuelle Beratungen durch eine Beratungsfirma angeboten sowie eine Mitarbeiterbefragung zum Thema Kinderbetreuung durchgeführt. Für Kinder und pflegebedürftige Angehörige gibt es eine Notfallbetreuung und ein Eltern-Kind-Büro. Geplant ist der Ausbau des Weiterbildungsprogramms speziell für Frauen, z. B. mit einem Souveranitätstraining, Rhetorik und Verhandlungsgeschick.“


Top bewertet

Auf Kununu - dem Portal zur Bewertung von Arbeitgebern - steht DSW21 sehr gut da. Natürlich ist Luft nach oben, aber die sehr lange durchschnittliche Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiter spricht auch hier eine deutliche Sprache.